Strukturformel

Isopropanol Strukturformel

Isopropanol (abgekürzt IPA, andere Bezeichnungen siehe unten) ist hochkonzentrierter Alkohol. Es zählt zu den sekundären Alkoholen und ist der einfachste nicht-cyclische derselben.

Es hat die Summenformel C3H8O und wird gewonnen durch die Hydratisierung von Propen an sauren Ionentauscherharzen als Katalysator. Es kann alternativ auch durch die katalytische Hydrierung von Aceton hergestellt werden.

Isopropanol ist eine Flüssigkeit, welche farblos, leicht flüchtig und brennbar ist. Es riecht leicht süßlich und bei stärkerem Einatmen stechend. Da es in vielen Desinfektionsmitteln enthalten ist, wird der Geruch oft mit Krankenhäusern und Arztpraxen assoziiert.

Mit Wasser ist Isopropylalkohol in jedem Verhältnis homogen mischbar und bei 80.4 °C und 12.1% Wasseranteil bildet es ein azeotropes (konstant siedendes) Gemisch. Der Siedepunkt liegt unter Normaldruck bei 82 °C und bei -88 °C gefriert die Flüssigkeit zu einem farblosen Feststoff.

Isopropanol findet unter anderem Verwendung als Reinigungs- oder Desinfektionsmittel, ist aber in seinen Anwendungsmöglichkeiten sehr vielfältig. Bei uns im Shop können Sie Isopropanol kaufen >>>

Alternative Namen

  • 2-Propanol
  • Alcohol isopropylicus
  • Dimethylcarbinol
  • i-Propanol
  • iso-Propanol
  • Isopropylalkohol (IPA)
  • Persprit
  • Petrohol
  • Petrosol
  • Propan-2-ol (IUPAC)
  • Propanol-2
  • Propol
  • sek-Propanol
  • sekundärer Propylalkohol
  • β-Hydroxypropan

Eigenschaften

Summenformel
C3H8O
CAS-Nummer
67-63-0
PubChem
3776
Aggregatzustand
flüssig
Molare Masse
60.10 g * mol-1
Dichte
0.78 g * cm-3
Schmelzpunkt
-88 °C
Siedepunkt
82 °C
Dampfdruck
43 hPa (20 °C)
Löslichkeit
Mit Wasser, Ethanol, Aceton, Chloroform und Benzol vollständig mischbar
Brechungsindex
1.37927 (20 °C)